Rapunzel-logo Kontakt Impressum

Kopieren der Bilder auch auszugsweise nur mit Genehmigung des Besitzers

Jacken-Logo Jacken-Logo-gedreht

Letzte Änderung:

20. Mai 2018

bloggif_4a3212eca3cc4

 

Bericht vom 11. März 2010

 

Wir haben Winter und Frauchen meint, wir sollten für die Begleithunde-Prüfung üben, damit wir bald auf offiziellen Agility Turnieren starten dürfen...

 

WERDE ICH DENN GAR NICHT GEFRAGT!!!

 

Heute waren wir wieder auf der Übungswiese, die vom Schnee der letzten Tage noch nass und matschig war. Na gut...dann lass ich Frauchen mal schön über die Wiese laufen. Blöd nur, dass ich an der Leine hing und mit musste.

 

Aber was tut man nicht alles für ein Leckerchen und Spieli und bei Fuß laufen tut ja auch nicht weh.

 

Dann kam aber das böse Wort von Frauchen: „Platz“.

Ein Blick mit großen Fragezeichen hoch zu Frauchen: HIER?!?!? Biste irre???

Frauchen: „PLATZ!!!!“, OK, ok, schrei doch nicht so rum! Da hab ich mich dann halt in die Matsche gelegt.

 

Dann ging Frauchen weg uns lies mich liegen, da sie sich nicht umdrehte, dachte ich mir, dann kann ich mich ja auch gemütlich hinsetzen.

Frauchen war nicht so begeistert als sie das sah und ich bekam noch

ein „JACKY, PLATZ!!!“. Na gut, dann machen wir das eben. Leider drehte sie mir danach nicht mehr den Rücken zu.

 

Nachdem sie mich wieder abgeholt hatte, habe ich meinen Ball bekommen und Frauchen hat es für heute aufgegeben mich in den Schlamm zu legen.

zurück Hier-Fuss1 Hier-Fuss2 Hier-Fuss3 Hier-Fuss4 Hier-Fuss5 Hier-Fuss6 Hier-Fuss7

Was ist die Begleithundeprüfung?

 

Das habe ich mich auch gefragt, als Frauchen sagte, dass wir dafür üben müssen. Also hier eine kurze Erklärung:

 

Es ist eine Grundprüfung, in der der Gehorsam des Hundes (von mir also) und sein Verhalten in der Öffentlichkeit (jaja die guten Jogger und Radfahrer) geprüft wird. Diese Prüfung ist Grundlage für die Teilnahme an weiteren Prüfungen und Wettkämpfen wie z.B. Agility.

 

Sie besteht aus drei Teilen.

1. dem Sachkundenachweis von Frauchen -das schwierigste also *grins*-

2. der Übung auf dem Platz (Unterordnung) – hier muss ich machen, was Frauchen sagt!

3. der Prüfung im Verkehr – da muss ich mich benehmen

 

Die gesamte Prüfung muss ohne Hilfsmittel, wie Leckerlies und Stachelhalsband, abgelegt werden.

 

Die Unterordnung erfolgt nach einem festgelegten Schema. Gefordert wird das Fußgehen mit und ohne Leine, Durchgehen einer Menschengruppe, Sitz und Platz aus der Bewegung und mit anschließendem Abrufen (beim Platz), Wendungen, Tempowechsel und Anhalten. Außerdem muss ich, während ein anderes Team (Mensch und Hund) seinen Unterordnungsteil absolviert, unangeleint in 30 Schritt-Abstand zu Frauchen abliegen.

 

Wenn wir diesen Teil erfolgreich beendet haben sollten, wird außerhalb des Platzes das sichere und freundliche Verhalten von mir gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern (Joggern und Radfahrern) und anderen Hunden überprüft.

 

Puh...das wird eine harte Prüfung für uns...

zurück

Heute waren wir zur Prüfung beim TSV "Mensch&Hund" Kamen. Als Richter waren Herr Pötzsch und Frau Steiner eingeladen.

 

Kurzer Bericht zur Unterordnung

(denn Frauchen kann sich nicht an alles erinnern - sie war so nervös wie noch nie zuvor!!!):

            - Leinenführigkeit und Freifolge waren ok

            - Sitz aus der Bewegung - habe ich wohl mit dem "Platz" verwechselt und mich brav hingelegt

            - Platz mit Herankommen - das war Perfekt, laut Richter "vorzüglich"

            - Ablage - *ähm* ich bin doch ein bisschen liegen geblieben

              (bis der andere Hund bei der Platz-Übung war!!!)

Damit hatten wir den Unterordnungsteil bestanden.

 

Der Verkehrsteil fand am Marktplatz statt auf dem eine Menge los war. Dort waren sehr viele Fußgänger unterwegs und machen haben einen Einkaufswagen vor sich hergeschoben. Sogar Jogger sind an uns vorbei gekommen. Und auf der Wiese, wo ich mich hinlegen sollte, spielten ein paar Kinder. Aber das kannte ich ja und daher war das kein Problem.

 

Dann kam die Richterin zu Steffi und sagte "Herzlichen Glückwunsch" und Frauchen freute sich riesig und war mächtig stolz auf mich - ich hatte NIE an mir gezweifelt, aber Frauchen war sich wohl gar nicht so sicher...nun können wir uns endlich wieder auf Agility konzentrieren...

 

1000 Dank auch an Claudia, die Frauchen und mich für die Prüfung fit gemacht hat.

BH-Urkunde zurück